Blaskapelle BORŠIÈANKA aus Boršice wurde 1968 von einer Gruppe von jungen Musikanten gegründet, unter Führung eines wunderbaren Trompetenspielers Franta Durník. Kurz darauf bekommt die Blaskapelle eine Versträrkung in der Person des Mitgliedes der Staatsphilharmonie Zlín Herrn Josef Øepa, der gleichzeitig auch den Taktstock übernimmt. Er selber beginnt auch als Author tätig zu sein und demnächst lernt die Welt die Polka "Boršièanka"; kennen, die unter die Blasmusikfans nicht nur im ganzen Land, sondern auch im Ausland außergewöhnlich populär wird.

Und wie es dann häufig kommt, wenn du es nicht erwartest, kommt es zu einer unerwarteten Begebenheit. Es ist Tätigkeitsverbot für die gesammte Kapelle, weil sie jedes Jahr bei Erntedankfest den Trachtenumzug in die Kirche begleitet hat. Zum Glück war die Öffentlichkeit nicht gleichgültig und nach dem starken Druck und unendlichen Schwierigkeiten beginnt die Kapelle ihre Tätigkeit unter der Führung eines neuen Kapellmeister, Herrn Cyril Trávníèek.Und wieder ist unsere Blaskapelle auf dem Gipfel der Popularität, es kommen die ersten ausländischen Aufträge (1972) und auch Sendungen im Rundfunk oder Fernseher (Blaskapellenduel, Die Buchlovblüten, Die lustige Note).

Im 1983 kommt es in der Kapelle zum Generationsproblem und in die Gruppe kommen neue, junge Mitglieder, meistens aus der Musikvolksschule in Uh. Hradištì. Die Interesse wurde immer größer, was auch bei den volgenden Konzerte und Auftritte nicht nur bei uns, aber auch in Ausland ersichtlig ist. Zu den erfolgreichsten können wir Konzerte in Frankreich in Österreich und in Deutschland zählen. Neulich haben sich die Musikanten entschloßen, die beliebtesten Melodien auf einem Tonträger festzuhalten, also ist 1998 die erste CD mit dem Namen "Wilkommen bei uns" erschienen. Diese CD ist allen Freunden und Fans der Blasmusik gewidmet.